AK Geschichte der Sudetendeutschen Jugend - Homepage der Sudetendeutschen Landsmannschaft Bayreuth

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Linke Reihe: Ursula Großschmidt, Manfred Kees, Arnulf Streit,
rechte Reihe: Günther Prade, Siegrid Kautzner, Traudl Kukuk, stehend Hermann Kautzner

Pressebericht

Arbeitskreis „Geschichte der
Sudetendeutschen Jugend“ am Heiligenhof

Der Arbeitskreis „Geschichte der Sudetendeutschen Jugend“ (AK-SdJ) tagte vom 06.11. bis 08.11.2018 am Heiligenhof bei Bad Kissingen. Es war die inzwischen 17. Arbeitstagung. Entstanden ist eine sehr umfangreiche und informative Internetdokumentation über die Entstehung und Entwicklung der Sudetendeutschen Jugend bis etwa 1970.
Wer sich detailliert darüber informieren möchte, kann dies unter www.sdj-geschichte.de tun.
Zur 17. Arbeitstagung waren Hermann und Siegrid Kautzner, Arnulf und Ursula Streit, Ursula Großschmidt, Traudl Kukuk, Günther Prade und Manfred Kees gekommen. Die Federführung dieses Arbeitskreises hat seit Dezember 2016 Hermann Kautzner, der diese Aufgabe von Horst Theml übernommen hat. Leider kann Horst Theml aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr an den Sitzungen teilnehmen und gab deshalb die Leitung und Koordination des AK-SdJ ab.
Hauptthemen waren in dieser Arbeitssitzung: Teilnahme der SdJ an Sudetendeutschen Tagen, Integration und Darstellung im Sudetendeutschen Museum, Verwertung von Film- und Tonmaterial, Beachtung der Datenschutzgrundverordnung, offene Biographien, Kinder- und Jugenderholung, Häuser und Lager, Ankunft in der neuen Heimat,
Gleichzeitig bittet der Arbeitskreis Informationsmaterial zur Geschichte der Sudetendeutschen Jugend an Hermann Kautzner, Frauwiesenweg 7a, 82205 Gilching, weiterzugeben. Bitte sammeln Sie mit!
Außerdem hat der AK beschlossen, auch beim Sudetendeutschen Tag 2019 in Regensburg, wieder mit einem eigenen Stand aufzutreten. Darüber wird rechtzeitig im Detail berichtet.

Manfred Kees

08.11.201
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü