EHRUNG Margaretha Michel - Homepage der Sudetendeutschen Landsmannschaft Bayreuth

 Terminkalender
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tag der Heimat 2019
Adalbert Stifter Medaille
für Margaretha Michel


Margaretha Michel erhielt beim Tag der Heimat am 13. Oktober 2019 in Neubau / Fichtelberg von Steffen Hörtler, dem Landesvorsitzenden der Sudetendeutschen Landsmannschaft die Adalbert Stifter Medaille überreicht.
Diese Auszeichnung der Sudetendeutschen Landsmannschaft erhalten Personen, die sich Verdienste um das kulturelle Leben der Sudetendeutschen Volksgruppe verdient gemacht haben. Margaretha Michel erhielt die hohe Auszeichnung für ihren unermüdlichen Einsatz für die Bewahrung der Kultur und des Brauchtums der Sudetendeutschen Volksgruppe.
Margaretha Michel leitet seit Jahrzehnten die Orts-, Kreis- und Bezirksgruppe Oberfranken. Sie ist Mitglied in der Landesgruppe Bayern, in der Union der Vertriebenen, beim BdV Kreisverband Bayreuth und ist Mitglied in der Bundesversammlung, dem höchsten Gremium der Sudetendeutschen Landsmannschaft.
Sie organisierte den Schüleraustausch zwischen dem Gymnasium Pegnitz und dem tschechischen Gymnasium in Slany (Schlan, Königsstadt in Böhmen). Besondere Veranstaltungen und Kontakte hält sie zu der Musikstadt Kraslice (Graslitz). In zahlreichen Veranstaltungen, mit immer guter Teilnehmerzahl, erreichte sie, das Wissen um die sudetendeutsche Vergangenheit und Zukunft, präsent zu halten.
Durch diese vielen Ämter und durch ihren unermüdlichen, kreativen Einsatz ist die Sudetendeutsche Landsmannschaft in Oberfranken gut aufgestellt.
Zahlreiche Beiträge in der Sudetendeutschen Zeitung stammen aus ihrer Feder. Eines ihrer großen Betätigungsfelder ist die Bewahrung der Kultur und des Brauchtums der Sudetendeutschen. Schon sehr früh hat sie sich für die gutnachbarlichen Beziehungen mit den verbliebenen Deutschen und den tschechischen Bürgern eingesetzt und diese aktiv mitgestaltet.
Margaretha Michel hat sich um die Sudetendeutsche Landsmannschaft verdient gemacht. Sie hat deshalb zu Recht die Adalbert Stifter Medaille erhalten.

Manfred Kees

13.10.2019
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü